Spezielle Konten für Azubis und Studenten: Worauf zu achten ist

17. Mai 2013

Studium

Spezielle Konten für Azubis und Studenten: Worauf zu achten istStudenten und Azubis befinden sich in einem Lebensabschnitt, in dem sie viele zukunftsorientierte Entscheidungen treffen und dabei gleichzeitig die Grundsteine für ihre Karriere legen. Dieser Umstand ist auch den Banken des Landes bekannt und die starken Bemühungen, Kunden aus dieser Gruppe zu gewinnen, sind mehr als offensichtlich. Viele Angebote locken dabei sogar mit Startgeld. Doch wie sinnvoll sind solche Konditionen für junge Menschen? Dieser Artikel klärt die Frage und macht deutlich, worauf bei der Kontenwahl zu achten ist.

Langfristig Geld sparen statt schnelle Geldprämie – Diese Faktoren sind wichtig

Warum Banken verstärkt auf der Suche nach Azubis und Studierenden sind, lässt sich leicht erklären: Eine Bank ist in der Regel daran interessiert, möglichst langfristig Kunden zu binden. Junge Menschen, die gerade in das Arbeitsleben einsteigen, bilden für dieses Interesse die ideale Zielgruppe. Denn haben diese erst einmal einen Anbieter aus dem Finanzsektor für sich gewählt, bleiben sie diesem häufig aus Gewohnheit. Dennoch sollte sich ein junger Auszubildender nicht vorschnell von einer 50-Euro-Prämie blenden lassen und sein Konto besser nach langfristigen Kriterien auswählen. Ein wichtiger Entscheidungspunkt sollte der Zinssatz sein, sowie die kostenfrei Kontoführung. Das letzte gilt insbesondere auch für die Zeit nach dem Studium! Auch die Rahmenbedingungen eines Angebotes sollten für die Entscheidung vorab gecheckt werden, ebenso wie auch die individuellen Wünsche des Kontoinhabers.

Einfacher als gedacht – Der Wechsel der Bank

Banken bieten für junge Leute häufig besondere Konten mit besonderen Konditionen an, wie z. B. das Young Giro für Studenten und Auszubildende. Bei einem Wechsel stehen die Banken ihren Kunden gerne behilflich zur Seite. Die Auflösung eines Kontos ist üblicherweise kostenlos, ein Konto kann normalerweise zum Ende eines Monats gekündigt werden. Es ist jedoch darauf zu achten, dass Lastschriften und Daueraufträge rechtzeitig eingerichtet, bzw. bei dem Wechsel entsprechend berücksichtig werden, damit man nicht versehentlich in Zahlungsverzug kommt.

Kein Geld zu verschenken – Kontowahl für Azubis und Studenten im Überblick

Jungen Menschen am Beginn ihrer Karriere lässt sich nur raten, bei der Kontoauswahl die Konditionen aufmerksam zu studieren und Angebote zu vergleichen. Ausschlaggebend für die Wahl sollte nicht eine einmalige Geldprämie, sondern die dauerhaften Qualität des Kontos sein. Wichtige Faktoren sind Zinssatz, Kontoführungsgebühren und die individuellen Bedürfnisse, zu denen z. B. das Beratungsangebot als auch die Verfügbarkeit von Geldautomaten zählen kann. Sollte das bereits gewählte Konto doch nicht den persönlichen Anforderungen entsprechen, ist ein Wechsel zu einer anderen Bank auf relativ unkomplizierte Weise möglich.

Foto: drubig-photo – Fotolia

Kommentare geschlossen