Haftpflichtversicherung für Studenten

19. Juni 2012

Studium

Studenten im Wald gluecklich
Ist eine Haftpflichtversicherung wirklich nötig? Diese Frage stellt sich so mancher Student, denn angesichts einer meist angespannten finanziellen Lage versuchen viele Studenten, nur für die wichtigen Dinge im Leben Geld auszugeben. Dazu gehört unter anderem auch die private Haftpflichtversicherung, sofern Sie nicht über Ihre Eltern mitversichert sind.

Darum ist eine Haftpflichtversicherung wichtig

Als Student sind Sie nicht automatisch in der privaten Haftpflichtversicherung Ihrer Eltern mitversichert. Das gilt in der Regel nur, sofern Sie noch nicht berufstätig waren oder gar ein anderes Studium bereits abgeschlossen haben. Auch verheiratete Studenten sind nicht mehr automatisch über die Eltern in der Haftpflicht mitversichert. Eine Haftpflichtversicherung deckt verschiedenste Schadenersatzforderungen ab, die andere an Sie haben können. Diese Ansprüche entstehen zum Beispiel dann, wenn Sie Dritten Schaden an Leib und Leben zufügen, deren Sachen beschädigen oder Schäden an deren Vermögen verursachen. Da Sie für diese selbstverschuldeten Schäden im Normalfall mit Ihrem eigenen Vermögen haften, kann schnell Ihre Existenz gefährdet sein, womöglich auch Ihr Studium. Die Verantwortung für Ihr Tun können Sie zwar nicht an eine Versicherung abtreten, sehr wohl kann diese aber finanziell für Sie einspringen.


Privathaftpflicht vergleichen und sparen

Als Student haben Sie nicht unbedingt viel Geld, um sich zu versichern. Das ist aber auch gar nicht nötig, denn es gibt auch günstige Angebote für eine studentische Haftpflichtversicherung.  Auf www.studentische-versicherungen.de finden Sie eine Übersicht aller Versicherungen für Studenten, erfahren welche Versicherungen für Sie sinnvoll sind, und welche Leistungen diese Ihnen bieten.

Foto: RM – Fotolia.de

Kommentare geschlossen