Was ist bei Darlehen für Studenten zu beachten?

19. Oktober 2011

Studienfinanzierung

Viele Studenten sind während des Studiums auf finanzielle Hilfe von außen angewiesen. Reichen BAföG, die Unterstützung durch die Eltern und/oder ein Nebenjob nicht aus, so bleibt ein Darlehen die einzige Möglichkeit. Dieses sollte aufgrund der zum Teil beträchtlichen Verschuldung jedoch niemals leichtfertig aufgenommen werden, sondern wirklich nur dann, wenn Bedarf besteht.

Besondere Konditionen für Studenten

Die Besonderheit bei solchen Krediten ist, dass diese in Raten an den Kreditnehmer ausgezahlt werden. Die Höhe kann dabei zwischen 100 und 800 EUR variieren. Auf diese Weise erhält der Student das Geld auch erst dann, wenn tatsächlich Bedarf besteht, und ist über einen längeren Zeitraum finanziell abgesichert. Zusätzlich besteht bei vielen Instituten die Möglichkeit einer einmaligen Zahlung um beispielsweise ein Auslandssemester zu finanzieren. Der Kredit kann in der Regel für die gesamte Dauer des Studiums aufgenommen werden. Allerdings darf die Regelstudienzeit nicht um mehr als 3 bis 4 Semester überschritten werden. Nach Abschluss des Studiums (teilweise jedoch bereits nach der Regelstudienzeit) beginnt meistens eine Karenzphase, die es dem Kreditnehmer ermöglicht, ohne allzu viel Druck eine Arbeitsstelle zu finden. Diese dauert bis zu 12 Monaten. Dennoch werden auch in dieser Zeit Zinsen fällig, sodass es empfehlenswert ist, das Darlehen schnellstmöglich abzuzahlen. Die Tilgungsraten sind in den meisten Fällen variabel und orientieren sich am Einkommen, der Kredit muss jedoch in den meisten Fällen innerhalb von maximal 25 Jahren abbezahlt werden. Eine vorzeitige Abzahlung des gesamten Darlehens ist natürlich ebenfalls möglich. Die Konditionen eines solchen Kredites sind aufgrund der staatlichen Förderung solcher Kredite und dem Wunsch der Banken, Akademiker schon früh als Kunden zu gewinnen, vergleichsweise günstig. Teilweise orientieren sich die Zinsen zusätzlich an der aktuellen Wirtschaftslage und können demzufolge im Kreditzeitraum steigen.

Voraussetzungen eines Kreditnehmers

An wen ein Kredit ausgezahlt wird, entscheiden die meisten Institute individuell. Je nach Bank kann dabei der Hochschultyp oder das Alter des Studenten entscheidend sein. Teilweise werden auch Leistungsnachweise oder einen Studienplan gefordert. Der zusätzliche Abschluss einer Restkreditversicherung kann ebenfalls Bedingung für das Darlehen sein, das auf diese Weise natürlich noch teurer wird. Auch die Bonität wird von den meisten Banken geprüft und kann durchaus Auswirkungen auf den Zinssatz haben.

Fotoquelle: Roxanne McMillen – Fotolia

Kommentare geschlossen