Studium und berufliche Ausbildung clever finanzieren

12. Juni 2012

Studienfinanzierung

GeldIn Zeiten, in denen die Kosten immer weiter steigen, ist es sehr wichtig, dass Studenten sich Gedanken machen, wie sie sich das Studium finanzieren können. Dabei bieten sich den jungen Erwachsenen verschiedene Optionen.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Zunächst einmal gibt es die Möglichkeit,BAföG zu beantragen, was bedeutet, dass der Staat den Studenten mit einem individuell festgelegten Satz finanziell zur Seite steht. Dabei ist es sogar möglich, Wohngeld zu beantragen, falls man in eine andere Stadt ziehen möchte, um zu studieren. Studenten aus ärmeren Verhältnissen haben so eine Möglichkeit, an Geld zu gelangen, während es für Studenten aus reichem Elternhaus eher schwierig ist, BAföG zu bekommen. Der Nachteil beim Bezug von BAföG ist, dass man die Hälfte des erhaltenen Geldes zurückzahlen muss.
Weiterhin gibt es auch die Option, sich ein Studium durch einen Studentenkredit zu finanzieren, jedoch muss man hier den gesamten Satz, den man über die Kreditlaufzeit aufgenommen hat, wieder zurückzahlen. Die wohl am wenigsten aussichtsreiche Chance, sein Budget aufstocken, stellt das Stipendium dar. Das Stipendium erhalten nur bestimmte Studenten, die sich stark ehrenamtlich engagieren und sehr gute Noten vorweisen können. Studenten aus reicheren Familien haben es auch hier wiederum deutlich schwerer, ein Stipendium zu erhalten, weil viele verschiedene Stiftungen zunächst Studenten unterstützen wollen, die weniger Mittel von elterlicher Seite zur Verfügung haben.

Wie kann man sich seine berufliche Ausbildung finanzieren?

Jugendliche, die eine berufliche Ausbildung absolvieren und ihr Gehalt aufstocken wollen, haben nicht viele Möglichkeiten, dies zu tun. Die wohl bekannteste Option stellt ein Nebenjob dar, jedoch ist es oftmals schwierig an einen Nebenjob zu gelangen, der sich zeitlich mit der Ausbildung in Einklang bringen lässt. Auch gibt es selten Stipendien für eine berufliche Ausbildung und meistens nur für aussichtsreiche Auszubildende, die in wenigen Jahren wohl Führungspositionen übernehmen werden und bereits jetzt schon gute Noten vorweisen können. Es gibt allerdings die Möglichkeit, das so genannte Schüler-BAföG zu beantragen. Viele schulische Ausbildungen werden heute dadurch gefördert. Es kommt dabei auf eine Reihe von Kriterien an, ob der Antrag auf Schüler-BAföG genehmigt wird und mit welcher Summe der Auszubildende monatlich unterstützt wird. Ausschlaggebend ist beispielweise ob der Antragssteller noch bei seinen Eltern wohnt oder bereits einen eigenen Haushalt führt.
Bildurheber: Dirk Houben – Fotolia

,

Kommentare geschlossen