Studentenkredit aufnehmen – 5 Tipps für den Studienkredit

13. Juni 2018

Studienfinanzierung

Studentenkredit aufnehmen – 5 Tipps für den StudienkreditImmer weniger Studenten erfüllen die Voraussetzungen für das BAföG. Somit müssen andere Alternativen gefunden werden, um ein Studium erfolgreich finanzieren zu können. Obwohl es keine allgemeinen Studiengebühren mehr gibt, müssen Studenten auch weiterhin jedes Semester einen Beitrag an die Universität zahlen. Dazu kommen Lebenshaltungskosten und Kosten für Lernmaterialien. So suchen immer mehr Studenten nach Möglichkeiten, um ein Studium zu finanzieren. Dabei gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, um ein Studium zu finanzieren.

Neben einem Nebenjob, besteht die Möglichkeit auf eine finanzielle Unterstützung durch die Eltern oder ein Stipendium. Gelingt es auf diese Weise nicht, genügend Geld für ein Studium zu erwirtschaften, bleibt Studenten meistens nur die Alternative eines Studentenkredits. In den USA und Großbritannien ist ein Studentenkredit schon lange eine Selbstverständlichkeit. Auch in Deutschland entwickelt sich immer mehr der Trend zum Studentenkredit. So sind in den letzten Jahren die Anträge für einen Studentenkredit stark gestiegen. Allerdings sollte man ein paar wesentliche Dinge beachten, wenn man dazu bereit ist, einen Studentenkredit aufzunehmen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen fünf Tipps zusammengefasst, die Ihnen bei der Aufnahme eines Studentenkredits unter die Arme greifen werden.

Tipp 1: Studentenkredit mühelos im Internet beantragen

Nicht immer erhalten Studenten bei der Hausbank oder einem Kreditinstitut vor Ort die besten Kreditkonditionen. Mittlerweile gelingt es auch auf dem Online Weg, schnell und problemlos einen Studentenkredit zu beantragen. Bei Vexcash können Studenten innerhalb weniger Minuten die Chancen für einen Studienkredit ausloten. Oftmals sind Kredite im Internet für Studenten die lukrativere Alternative, als zu einer Bank zu gehen. Denn der Kreditmarkt hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt, sodass es mittlerweile eine Vielzahl von guten und günstigen Kreditangeboten für Studenten gibt.

Tipp 2: Voraussetzungen für einen Studentenkredit erfüllen

Nicht jeder Student kann einen Studentenkredit beantragen. Denn eine Reihe von Studentenkrediten kann nur mit einer gewissen Auflage erfüllt werden. So ist ein Studienkredit hauptsächlich für Studenten nach dem Abitur oder der Berufsausbildung gedacht. Die Zielgruppe für einen Studentenkredit liegt im Alter von 19 bis 26 Jahren. Minderjährige erhalten nur mit der Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigten eine Genehmigung für einen Kredit.

Tipp 3: Trotz BAföG ist ein Studentenkredit möglich

Das BAföG richtet sich in erster Linie an das Einkommen der Eltern. So kann die staatliche Unterstützung durch das BAföG oftmals niedriger ausfallen, als es für einen Studenten benötigt wird. Viele Studenten unterliegen dem Irrglauben keinen Studentenkredit aufnehmen zu können, wenn sie BAföG-Empfänger sind. Dabei lässt sich ein Studienkredit auch mit BAföG beantragen. Auf diese Weise gelingt es Studenten die finanzielle Lücke zu schließen, die zum Leben benötigt wird.

Tipp 4: Studentenkredit nur bei einem Vollzeit-Studium

Teilzeitstudenten sind in der Regel von einem Studentenkredit ausgeschlossen. Um einen Studienkredit bewilligt zu bekommen, muss man ein Vollzeit-Studium aufgenommen haben. Die meisten Universitäten und Hochschulen arbeiten Hand in Hand mit Banken vor Ort, um einen Kredit für Studenten zu ermöglichen. Hier lohnt sich ein Gespräch mit der Finanzberatung der Universität oder Hochschule. Ebenso werden Studentenkredite in den meisten Fällen nur für Studenten an einer anerkannten Hochschule vergeben. Hier stehen Studenten verschiedene Kreditangebote für das Erststudium zur Verfügung. Allerdings müssen stetige Leistungsnachweise erbracht werden, um einen Studentenkredit problemlos zu erhalten.

Tipp 5: Bonitätssituation verbessern

Auch bei einem Studienkredit spielt die Bonität des Kreditnehmers eine große Rolle. So werden nur Kredite an Studenten vergeben, die über keine negativen Merkmale in der Schufa verfügen. Die Bonität kann verbessert werden, wenn ein Bürge als zweiter Kreditaufnehmer dient. Allerdings liegt das Hauptaugenmerk auf einer pünktlichen Rückzahlung des Kredits.

Bildquelle: Pixabay, 1185637, janeb13

, ,

Kommentare geschlossen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.