Studenten schulden immer öfter Kredite um

6. Februar 2012

Studienfinanzierung

Eine Umschuldung hilft Studenten bei der KreditaufnahmeWer sich für ein Studium entscheidet, entscheidet sich in der Regel auch für einen geringeren Verdienst und damit auch für die Gefahr, finanziell nicht mehr so abgesichert zu sein, wie bisher. In diesem Fall gilt es, jedes Einsparungspotenzial zu nutzen. Eine Umschuldung ist ein solches und wird daher von sehr vielen Studenten durchgeführt.

Wie funktioniert das Umschulden für Studenten

In der Regel betrifft die Umschuldung bei Studenten die Entlastung des ausgereizten Dispokredits durch einen Ratenkredit. Vorteile sind hier nahezu garantiert. Dennoch sollte man sich zuvor einige Gedanken dazu machen – wie hoch etwa die möglichen Rückzahlungsbeträge pro Monat möglich wären, wie hoch der Zinssatz für den Dispo aktuell ist u. a.. Es ist also wichtig einige Punkte abzuwägen, bevor man sich entscheidet. Ein Vergleich des derzeitigen Dispositionskredits mit den aktuellen Kreditangeboten am Markt ist daher unerlässlich. Die Kredit- und Finanzbranche hat hierfür eigene Studenten Kredite ins Leben gerufen.

Krisengeschütteltes Kreditwesen

Leider ist die Auswahl dieser Studenten Krediten in den letzten Jahren jedoch stetig gesunken. Weltwirtschafts- und Bankenkrisen haben ihr übriges getan. Dennoch findet man vereinzelt immer noch einige sehr lukrative Angebote für Studenten Kredite. Ein Effektivzinssatz von ungefähr 4 Prozent ist realistisch und kann bei der Entscheidungsfindung als Richtwert herangezogen werden. Fakt ist jedoch, dass der tatsächliche Zinssatz bonitätsabhängig ist und individuell von jeder Bank festgelegt wird. Es empfiehlt sich daher, vor der Entscheidung für einen Kredit, einen kostenlosen Vergleich im Internet zu machen; beispielsweise auf http://www.umschuldungskredit.org/umschuldung-fuer-studenten.html

Umschuldung nach Abschluss des Studiums

Wer sein Studium abgeschlossen hat, hat noch einmal die Möglichkeit, richtig viel Geld zu sparen. Hat man bis dahin BAFöG-Mittel erhalten und tilgt man die Summe mit Abschluss des Studiums teilweise oder komplett vor Ablauf der Laufzeit, werden einem zwischen 8 und 50 Prozent der Gesamtsumme erlassen. Abhängig ist dies natürlich von der Höhe des Ablösungsbetrags.

Bildmaterial erstellt von Rofeld/Hempelmann (Fotolia)

Kommentare geschlossen