Günstiger Studentenkredit anstelle eines Nebenjobs?

6. März 2013

Studienfinanzierung

Wer studiert oder studiert hat, wird bestätigen können, dass ein Studium in vielerlei Hinsicht enorme Kosten verursacht. Neben den Studiengebühren, kommen oftmals Mietkosten und Aufwendungen für den alltäglichen Lebensunterhalt hinzu. Um sich voll und ganz auf das Studium konzentrieren zu können, helfen viele Kreditinstitute mit einem speziellen Studentenkredit.

Studentenkredite ermöglichen volle Konzentration auf das Studium

Häufiges Problem bei einem Studium ist die Finanzierung. Wenn Eltern oder der Student selbst nicht für alle Kosten aufkommen können, muss eine anderweitige Finanzierung aufgestellt werden. Meistens werden hierzu Nebenjobs oder Semesterjobs genommen. Diese reichen zum Teil jedoch nicht aus oder verhindern die volle Konzentration auf das Studium.

Kosten fallen neben dem Semesterbeitrag, evtl. Studiengebühren und Fachliteratur auch in vielen Fällen für die monatliche Miete oder die Lebenserhaltungskosten an. Um alle Ausgaben bestmöglich decken zu können, kann ein spezieller Studentenkredit aufgenommen werden. Hilfreiche Kredit Informationen werden zumeist – auf die individuelle Situation angepasst – von Kreditinstituten vergeben.

Für Studenten angepasste Kreditformen

Speziell für Studenten angepasste Kredite zeichnen sich durch besonders günstige Konditionen hinsichtlich der Zinsen und der Rückzahlungslaufzeit aus. Bei vielen Kreditinstituten können die Kredite individuell angepasst werden, d.h. entweder für das gesamte Studium oder nur einen Teil, wie z.B. die Examensphase. Grundsätzlich bestehen dabei zwei Möglichkeiten. Zum einen die Auszahlung in monatlich festen Raten über eine vorher festgelegte Laufzeit. Oder die Auszahlung wird wie bei anderen Ratenkrediten am Anfang komplett ausgezahlt.

Viele Banken setzen bestimmte Bedingungen für einen studentischen Kredit. Neben der maximal möglichen Kreditsumme, werden auch Maximalbeträge für die monatliche Auszahlung gesetzt. Zudem wird eine gewisse Leistung von den Studenten abverlangt. In der Regel darf die Regelstudienzeit im Durchschnitt nur 3 Semester überschritten werden, um weiterhin den Kredit in Anspruch nehmen zu können.  Kredite werden zudem nur bis zu einem Höchstalter angeboten.

Die Rückzahlung erfolgt nach dem Studienende. Hierbei kann eine rückzahlungsfreie Zeit meist von bis zu einem Jahr eingeräumt werden, um in der Berufsfindungsphase keine zusätzlichen finanziellen Ausgaben bewältigen zu müssen. Anschließend wird in Raten zurückgezahlt – Sondertilgungen sind oftmals jederzeit möglich.

Bild von: goodluz – Fotolia

Kommentare geschlossen