Das Studium finanzieren – die besten Möglichkeiten

12. September 2012

Studienfinanzierung

BAföGImmer wieder kommt es vor, dass Studenten ihr Studium aufgrund finanzieller Probleme aufgeben müssen. Damit Sie sich während Ihres Studiums voll auf das Lernen und Ihre Prüfungen konzentrieren können, ist es wichtig, dass Sie sich rechtzeitig um die nötige Finanzierung kümmern. Für die Studienfinanzierung stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Staatliche Fördermöglichkeiten nutzen

Die gängigste Form für finanzielle Sicherheit während des Studiums zu sorgen ist die Beantragung von BAföG. Durch die Gewährung von BAföG soll für Chancengleichheit gesorgt und auch Personen aus finanziell nicht so gut bestellten Familien ein Studium ermöglicht werden. Allerdings müssen für die Bewilligung einige Voraussetzungen erfüllt sein. So muss die Ausbildung grundsätzlich förderungsfähig sein und das Einkommen bzw. Vermögen der Eltern oder des Ehegatten darf bestimmte Grenzen nicht überschreiten. Neben einem Vollzeitstudium an Universitäten und Fachhochschulen kann auch ein duales Studium an einer Berufsakademie gefördert werden. Für den Fall, dass Sie kein BAföG erhalten, können Sie auch einen Studienkredit bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Dieser bietet günstige Zinsen und flexible Rückzahlungsmöglichkeiten. Neben der KfW bieten mittlerweile auch viele private Banken einen Studienkredit an.

Weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung

Bevor Sie bei einer Bank einen Studentenkredit aufnehmen, sollten Sie die Angebote in jedem Fall genau miteinander vergleichen. Im Unterschied zu einem gewöhnlichen Ratenkredit erhalten Sie den Kreditbetrag hier nicht in einer Summe, sondern über das Studium verteilt in monatlichen Raten ausbezahlt. Mit der Rückzahlung beginnen Sie dann, nachdem Sie das Studium abgeschlossen haben. Vielleicht gehören Sie auch zu den glücklichen Studenten, die für ihr Studium ein Stipendium erhalten. Ein solches Stipendium bietet gleich mehrere entscheidende Vorteile. Zum einen müssen Sie die erhaltene Förderung nicht zurückzahlen und zum anderen macht sich ein Stipendium natürlich auch bestens im Lebenslauf.

Varianten auch kombinierbar

Falls die Möglichkeit besteht, sollte ein Stipendium immer die erste Wahl zur Studienfinanzierung sein. Aufgrund der höheren Kosten ist ein Studienkredit eher als Alternative zu den anderen Finanzierungsmöglichkeiten zu sehen. Natürlich können Sie auch mehrere Finanzierungsmöglichkeiten kombinieren, um für eine ausreichende finanzielle Sicherheit während des Studiums zu sorgen.

Bild von: toolklickit – Fotolia

Kommentare geschlossen