Das Auslandssemester finanzieren

17. Mai 2013

Studienfinanzierung

Die meisten Studenten fassen ein Auslandssemester nicht ins Auge, da hier im Vergleich zu den heimischen Hochschulen oft hohe Kosten anfallen. Bei diesen Semestern sind die Reisekosten beispielsweise nach Amerika oder Australien selber zu tragen. Auch liegen die Studiengebühren um einiges höher als bei den heimischen Hochschulen, was die Gesamtkosten für ein solches Semester noch einmal erhöht.

Aber es gibt dennoch genügend Möglichkeiten, in den Genuss eines Auslandssemesters zu kommen, ohne dafür genügend Eigenkapital zu haben.

Auslands-BAföG

Eine der bekanntesten und wichtigsten Finanzierungsmöglichkeiten bietet das Auslands-BAföG. DIese Möglichkeit kann gerade für die Studenten äußerst wertvoll sein, die ihrJugendliche auf dem Flughafen Auslandssemester selber bzw. privat organisieren.
Um diese staatliche Unterstützung zu bekommen, müssen einige Voraussetzungen gegeben sein. Die Tatsache, dass man kein Inlands-BAföG erhält, spielt hierbei keine Rolle.
Wichtige Voraussetzung für die Gewährung des Auslands-BAföGs ist die zumindest teilweise gegebene Möglichkeit der Anrechnung auf das eigentliche Studium. Die Förderung wird in der Regel für ein Jahr gewährt, in bestimmten Fällen können sogar zweieinhalb Jahre für die Förderung bewilligt werden. Eine weitere Voraussetzung hierfür ist, dass man bereits seit einem Jahr als Student an einer deutschen Hochschule eingeschrieben ist.
Für die Bewilligung ist ein Antrag zu stellen. Dieser ist an das jeweilige Auslandsamt zu stellen. Die Zuständigkeit richtet sich hier nach dem jeweiligen Reiseziel.
Die Höhe der finanziellen Unterstützung ist vom Einkommen der Eltern und dem eigenen abhängig. Darin enthalten sind Reisekosten, Krankenversicherung sowie die Studiengebühren in Höhe von bis zu 4.600 EUR.
Die Studiengebühren sind nicht rückzahlungspflichtig.

Bildungskredit

Eine weitere Alternative, das Auslandssemester zu finanzieren, bietet der Bildungskredit. Dieser Kredit ist im Unterschied zum BAföG unabhängig vom Einkommen und im Vergleich auch sehr zinsgünstig.
Beantragt werden kann dieser Kredit beim Bundesverwaltungsamt sowie bei unterschiedlichen Instituten wie etwa Sparkassen oder direkt hier auf dieser Seite.

Stipendien und Stiftungen

Wer als Student kein BAföG genehmigt bekommt, hat noch die Möglichkeit, ein Stipendium zu bekommen. Hierfür bedarf es einer Bewerbung, deren gesamter Prozess schon einmal etwas länger dauert. Dafür sind Stipendien jedoch nicht zurück zu zahlen und auch einkommensunabhängig. Jedoch ist zwingende Voraussetzung hierfür, dass die Leistungen innerhalb des Studiums stimmen und man sich nicht irgendwie durchschummelt. Man sollte sich daher schon früh über diese Möglichkeit Gedanken machen und gegebenenfalls seine Leistungen verbessern.
Bekanntester Anbieter in Deutschland ist der DAAD.
Der DAAD veröffentlicht neben seinen eigenen Programmen auch noch die anderer Anbieter. So bietet der DAAD die beste Übersicht der möglichen Stipendiumgeber mit den jeweiligen Förderprogrammen. Allein für den Bereich der Ingenieurwissenschaften in den USA werden 15 Programme angezeigt.
Weitere Informationen bezüglich Stipendien können beim Bundesministerium für Bildung und Forschung abgerufen werden.

Bild: toolklickit – Fotolia.com

Kommentare geschlossen