Kreditkarten für Studenten

Eine Kreditkarte bedeutet für viele Studenten mehr finanzielle Freiheit. Kreditkarten für Studenten sind gute Begleiter bei Auslandsreisen oder Auslandssemestern und können auch für das Shoppen im Internet eingesetzt werden.

Wie profitieren Studenten von einer Kreditkarte?

Eine Kreditkarte eröffnet Studenten eine größere finanzielle Freiheit. Kreditkarten sind bargeldlose Zahlungsmittel, die vielfältig im In- und Ausland eingesetzt werden können. So sind Kreditkarten für Studenten im Ausland gute Begleiter. Wer im Ausland ein Praktikum machen oder ein Semester an einer ausländischen Universität studieren möchte, benötigt oftmals eine Kreditkarte, da die EC-Karte im Ausland häufig nicht eingesetzt werden kann. Kreditkarten werden dagegen weltweit an vielen Stellen wie Restaurants, Kaufhäusern und Tankstellen akzeptiert. Auch wer gerne im Internet einkauft, wird schnell feststellen, dass Kreditkarten ein beliebtes Zahlungsmittel beim Online-Shopping sind. Hinzukommt, dass Flüge, Bahnfahrten und auch Mietwagen oftmals wesentlich einfacher und bequemer mit einer Kreditkarte gebucht werden können.

Mit einer Kreditkarte lassen sich zudem kurzzeitige Zahlungsengpässe überbrücken. In der Regel werden Kreditkartenumsätze erst am Ende eines Monats abgebucht und so haben Studenten zumindest ein Zahlungsziel von einigen Wochen beziehungsweise Tagen. Allerdings wird für Studenten nicht immer ein Kreditrahmen eingeräumt.

Wo bekommen Studenten eine Kreditkarte?

Kreditkarten für Studenten werden mittlerweile von mehreren Banken und Anbietern ausgegeben. Dabei erhalten Studenten häufig Sonderkonditionen und können ihre Kreditkarte zu einer günstigen Jahresgebühr nutzen. Es gibt sogar Kreditkarten für Studenten, die ganz ohne Gebühren auskommen. Bei manchen Anbietern müssen Studenten zusätzlich zur Kreditkarte ein Girokonto eröffnen.

Wichtig zu wissen ist, dass nicht jede Bank Studenten einen Kreditrahmen einräumt. Wer nicht über ein regelmäßiges Einkommen verfügt, bekommt häufig keinen Kreditrahmen eingerichtet. Alternativ können Studenten dann auf eine Prepaid Kreditkarte zurückgreifen. Das heißt, dass die Kreditkarte vorab mit einem Guthaben aufgeladen werden muss. Das hat den Vorteil, dass sich Studenten nicht versehentlich verschulden. Ansonsten bieten auch Prepaid Kreditkarten viele Vorteile wie den bequemen Auslandseinsatz.

Voraussetzung für den Erhalt einer Kreditkarte ist zumeist die Volljährigkeit des Antragstellers. Soll ein Kreditrahmen eingerichtet werden, muss der Student zudem regelmäßige Einkünfte vorweisen können. Zu diesen Einkünften können Unterhaltszahlungen der Eltern, BAföG oder das Gehalt aus Nebenjobs zählen.

Worauf sollten Studenten bei Kreditkarten achten?

Wer eine Kreditkarte für Studenten nutzen möchte, sollte darauf achten, dass keine oder nur geringe Gebühren anfallen. Studenten haben ohnehin zumeist ein geringes Budget und dies sollte nicht zusätzlich durch Kreditkartengebühren belastet werden. Auf Zusatzleistungen wie Versicherungen sollten Studenten daher eher verzichten, wenn sie diese nicht unbedingt und unmittelbar benötigen.