KfW: Kreditanstalt für Wiederaufbau

2. Februar 2012

K

KfW: Kreditanstalt für Wiederaufbau Die KfW: Kreditanstalt für Wiederaufbau gilt als eine der wichtigsten Institutionen in Deutschland. Zurückzuführen ist dies u. a. darauf, dass die KfW zahlreiche Förderprogramme für die unterschiedlichsten Zwecke und Zielgruppen anzubieten hat, und daher gerade Menschen mit finanziell geringerem Spielraum als gute Stütze dient.

Die KfW als tragende Stütze für Existenzgründer

Gerade Existenzgründer wissen die Hilfeleistungen der KfW zu schätzen. In bestimmten Regionen, vor allem in den neuen Bundesländern, haben Menschen, die als Selbständige tätig sein möchten, die Möglichkeit, sich ausführlich beraten zu lassen, und ggf. auch Zuschüsse zum Starkapital zu erhalten. In manchen Fällen können solche Zuschüsse auch Existenzgründer aus wirtschaftlich stärkeren Regionen wahrnehmen, allerdings erfüllt dies nicht den Hauptzweck der KfW, da gerade dort die IHK unter die Arme greifen und aushelfen kann. Zudem sind Banken, etwa Sparkassen in wirtschaftstarken Regionen eher bereit, Kredite zu gewähren, da sie mit mehr Geld arbeiten können.

Auch Studenten können bei der KfW auf Hilfe hoffen

Studenten sind häufig in einer finanziell schwierigen Situation. Sie habe die Möglichkeit, bei der KfW einen Studienkredit in Anspruch zu nehmen. Bis zu sieben Jahre bzw. 14 Semester lang können Studenten einen monatlichen Zuschuss von maximal 650 Euro erhalten, der erst zurückgezahlt werden muss, sobald sie berufstätig sind und mehr Geld verdienen. Allerdings muss die Hochschule ihren Standort in Deutschland aufweisen und darüber hinaus staatlich anerkannt sein. Ansonsten muss man auf einen der anderen Förderkredite der KfW zurückgreifen.

Auch bei der Energiewende kann man auf die KfW zurückgreifen

Eine weitere Möglichkeit, einen der vielen Zuschüsse der KfW zu erhalten, besteht darin, sich aktiv an der Energiewende zu beteiligen. So haben etwa große Unternehmen, die umweltbewusster arbeiten und ihre Anlagen entsprechend umbauen möchten, die Möglichkeit, zahlreiche Millionenkredite hierfür zu nutzen. Dabei richtet sich dieses Angebot bei weitem nicht nur an deutsche Unternehmen, sondern auch an jene aus dem Ausland. Die Kreditlaufzeit beträgt bis zu 20 Jahre. Nicht gefördert werden können in diesem Zusammenhang übrigens Unternehmen, die als Sanierungsfälle gelten, sowie solche, die als Energieversorgungsunternehmen tätig sind. Alle Informationen zu den Bildungskrediten der KfW gibt es hier.

Bild: Falko Matte – Fotolia.com

Kommentare geschlossen