BAföG – finanzielle Unterstützung vom Staat

26. August 2010

featured

Mit BAföG wird umgangssprachlich die Leistung bezeichnet, die ein Antragsteller nach der Bewilligung seines Antrags ausgezahlt bekommt. Eigentlich handelt es sich beim BAföG jedoch um das Bundesausbildungsförderungsgesetz (kurz BAföG), welches von der Bundesregierung beschlossen wurde, um die Chancengleichheit bei der Bildung zu erhöhen.

Der Förderungssatz

Der Höchstsatz der Förderung für Studenten durch das BAföG liegt bei 584 Euro. Die Höchstgrenze der Förderung ist auf insgesamt 10.000 Euro begrenzt. Das Besondere am BAföG ist, dass es sich hier um eine duale Förderung handelt. Für den Studenten bedeutet das, dass es sich bei der Hälfte seines bewilligten Förderungsbetrags um einen staatlichen Zuschuss handelt. Die andere Hälfte des Förderungsbetrags ist ein zinsfreies Darlehen, welches nach dem Ende des maximalen Bewilligungszeitraums zurückgezahlt werden muss. Die Raten hierfür müssen, einkommensabhängig, vierteljährlich gezahlt werden. Der Förderbetrag muss innerhalb von maximal 20 Jahren nach Beendigung des Studiums zurückgezahlt werden. Sollte das spätere Einkommen einmal nicht ausreichen, um die Raten zurückzahlen zu können, kann man eine Stundung beantragen.

Wer hat einen Anspruch?

Nicht jeder Student hat Anspruch auf BAföG oder auf BAföG in der maximalen Höhe von 584 Euro. Die Höhe des Förderungsbetrags wird für jeden Antragsteller separat berechnet. Maßgeblich für die Berechnung der Förderungssumme sind die finanziellen Verhältnisse der Familie. So wird das Einkommen der Eltern ebenso berücksichtigt wie das Einkommen des Ehepartners. Allerdings wird hierbei nicht die aktuelle finanzielle Situation von Eltern oder Ehepartner berücksichtigt sondern die aus dem Zeitraum zwei Jahre vor Antragstellung. Auf diese Weise wird ermittelt, inwieweit der Student auf finanzielle Unterstützung von Eltern oder Ehepartner hoffen kann. Auch ein etwaiges Vermögen des Studenten wirkt sich auf die Bewilligung des Antrags sowie auf die Höhe der Fördersumme aus.

Foto: auremar – Fotolia.com

Kommentare geschlossen